Aktuelle Revierverpachtungen / Ausschreibungen - "Revier sucht Jäger"

Jagdgenossenschaften, die ein Revier zu vergeben haben und eine Ausschreibung auf der RVEJ Internetseite erstellen wollen, senden hierzu bitte eine Nachricht mit den benötigten Angaben an info@rvej.de !

-------------------------------------------------------------------

 

11.12.2016

B e k a n n t m a c h u n g

J a g d v e r p a c h t u n g

 

Die Jagdgenossenschaft Untermaubach – Bogheim, im Kreis Düren, verpachtet ab dem 01.04.2017 ihren Jagdbezirk für die Dauer von neun Jahren neu.

Es handelt sich um ein Niederwildrevier mit Schwarzwildvorkommen. Die bejagbare Fläche beträgt ca. 232 ha.

Die Verpachtung erfolgt schriftlich.

Die Angebote sind in einem Umschlag mit der Aufschrift Jagdverpachtung des gemeinschaftlichen Jagdbezirks Untermaubach - Bogheim  2017 - 2026 bis zum 20.01.2017 an den Jagdvorsteher zu senden.

Die Genossenschaft behält sich die Erteilung des Zuschlages ausdrücklich vor und ist weder an das Höchstgebot gebunden, noch zur Zuschlagserteilung verpflichtet.

Revierbesichtigungen sind, nach Absprache mit dem Jagdvorsteher, jederzeit möglich.

 

Jagdvorsteher:                 Herrn Mariano Graf von Spee, Burgplatz 6, 52372 Kreuzau,

Tel: 02422 901026 . Handy: 0172 2989767

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

22. Oktober 2014

Jagdschein-Inhaber im Raum Düsseldorf sucht Revier oder Begehungsschein

Ich möchte über diesen Weg die Gelegenheit nutzen, und meine Suchanfrage nach einem Begehungsschein an Sie richten. Ich wohne in Ratingen bei Düsseldorf und interessiere mich für einen Begehungsschein, ggf. auch eine Mitpacht in einem nahegelegenen Revier, um auch unter der Woche präsent sein zu können. Ich besitze seit sechs Jahren den Jagschein. Gerne können Sie meine Kontaktdaten weitergeben, wenn ein Mitglied ihres Verbandes oder ein Pächter noch Unterstützung in seinem Revier sucht.

Vielen Dank und Waidmannsheil

Markus Schreiner

E-Mail:
familieschreiner[at]gmx.de
Telefon:
02102-1457400

-------------------------------------------------------------------

06. Oktober 2014

Jagdverpachtung der Jagdgenossenschaft Marienberghausen

Die Jagdgenossenschaft Marienberghausen, Gemeinde Nümbrecht, Oberbergischer Kreis, NRW, verpachtet zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf die Dauer von 9 Jahren die Jagdnutzung im gemeinschaftlichen Jagdbezirk Niederelben, Gesamtfläche 447 ha, als alleiniger Pächter, ggfls. auch als Mitpächter. Es handelt sich um ein Revier mit Reh- und Niederwild als Standwild, sowie Schwarzwild als Wechselwild. Interessenten melden sich bitte bei Geschäftsführer Gerd Radermacher, Waldstraße 2, 51588 Nümbrecht, Tel.: 02293-3368, Fax: 02293-911355, Email: gerd.radermacher50[at]gmx.de oder bei dem Vorsitzenden Frank Hartmann, Hähnchenweg 4, 51588 Nümbrecht, Tel.: 0171-823 63 94, Email: frank.hartmann59[at]web.de. Die Jagdpachtbedingungen können unter der angegebenen Adresse angefordert werden.

 

Geschäftsführer Gerd Radermacher                                   Vorsitzender Frank Hartmann

Waldstraße 2                                                                           Hähnchenweg 4

51588 Nümbrecht                                                                     51588 Nümbrecht

Telefon 0 22 93 – 33 68                                                             Tel.: 0171-823 63 94

Fax 0 22 93 – 91 13 55

-------------------------------------------------------------------

25. Juli 2014

Die Jagdgenossenschaft Rescheid, Gemeinde Hellenthal   - Hocheifel - schreibt zur Verpachtung aus:

Neuverpachtung des Jagdbogens „Rescheid 1“

- Rescheid ~ Giescheid ~  Kamberg –

   N  i  e  d  e  r  w  i  l  d  j  a  g  d

Zum 1. April 2015 steht, nach 36 Pachtjahren an die gleiche Pächtergemeinschaft, aufgrund des Todes eines Mitpächters und aus altersbedingten Gründen, eine Neuverpachtung an.

                                                           Revierbeschreibung

Der Jagdbogen „ Rescheid 1“ gehört zum Höhengebiet  der Großgemeinde Hellenthal mit Höhenlagen zwischen 500 und 660 m über NN. Die Gesamtfläche  - einschließlich der Ortslagen - beträgt rd. 670 ha, die bejagbaren Flächen rd. 620 ha, diese sind mit rd. 400 ha  landwirtschaftlich -  fast ausschließlich als   Grünlandflächen - genutzt.  Der Waldanteil beträgt rd. 180 ha, der Rest entfällt auf Wege, Straßen, Plätze und geringe Wasserflächen.

Ackerbau ist, von wenigen ca. 0,5 ha großen Kleinparzellen abgesehen, nicht vorhanden und schon wegen der Höhenlage, nicht wirtschaftlich zu betreiben, außerdem besteht landesrechtlich (NRW)  ein gesetzliches Umbruchverbot für die Grünlandflächen.

Art der Verpachtung

Die Verpachtung erfolgt – nach Revierbesichtigung – durch freihändige Vergabe. Bei Pachtinteresse können die Pachtbedingungen, gegen eine Schutzgebühr von 10 €, beim Geschäftsführer der Genossenschaft, Herrn Albert Mertens, Rescheid 18, 53940 Hellenthal  angefordert werden. (Telefon: 02448 1086 – E-Mail: > albert-mertens [at] t-online.de <)

Die Revierbesichtigung kann, nach Terminabsprache mit dem  Jagdvorsteher, Herrn Robert Jütten, Giescheid 68, 53940 Hellenthal erfolgen. (Telefon: privat 02448 1384 oder geschäftlich 06597 677, E-Mail: > robert_elke_juetten [at] yahoo.de <)

Jagdgenossenschaft Rescheid

Der Jagdvorstand

© RVEJ 2014

Anschrift:
Rheinischer Verband der Eigenjagdbesitzer
und Jagdgenossenschaften e.V.
Rochusstraße 18
53123 Bonn

Telefon: 0228 / 52006-131
Telefax: 0228 / 52006-159
E-Mail: info@rvej.de